Jurtin Einlagen

FUSS-STELLUNG

Was wir von Achilles
gelernt haben.

Die Ferse ist ihr Fundament. Wir richten Sie wieder auf.

Unsere Füße sind für unebene Böden gemacht wie für einen Waldboden mit vielen Wurzeln.  Auf solchen Böden trainieren wir auf natürliche Weise unsere Fußmuskulatur. Doch der moderne Mensch ist tagtäglich auf harten und ebenen Oberflächen unterwegs – die Fußmuskulatur verkümmert und das Fersenbein knickt ein.

Das Fersenbein ist das Fundament des menschlichen Bewegungsapparates. Es bewirkt eine aufrechte Körperhaltung. Knickt es ein, können eine ganze Kette an Folgeproblemen entstehen: in den Füßen, in den Knien, den Hüften, der Wirbelsäule, den Schultern und sogar im Unterkiefer. Mit unseren Jurtin-Einlagen bringen wir Ihre Ferse wieder in die richtige Stellung und schaffen damit die Grundvoraussetzung für eine aufrechte Haltung. Die Ferse war übrigens schon in der Antike ein besonderer Punkt des menschlichen Körpers: sie war die verletzbare Stelle des Halbgottes Achilles.

Knickt das Fersenbein ein, können Probleme in den Füßen, in den Knien, den Hüften, der Wirbelsäule, den Schultern und im Unterkiefer die Folge sein.

Mit den Jurtin-Schuheinlagen bringen wir Ihr Fersenbein wieder in die richtige Stellung. Eine gerade Ferse bewirkt eine aufrechte Haltung.

JURTIN SYSTEM

Schuheinlagen, die wirken

Sie spüren den Unterschied. Gleich beim ersten Schritt.

Jurtin Schuheinlagen werden individuell am unbelasteten und korrigierten Fuß angepasst. Die Einlagen bringen das Fersenbein in die anatomisch richtige Position. Dadurch kann bei Fußfehlstellungen wie Knick-Senkfuß, Hallux Valgus (Überbein), Fersensporn, Metatarsalgie (Vorfußschmerz) und Achillessehnen-Entzündungen Erleichterung geschaffen werden. Jurtin Einlagen wirken „aktiv“ – das bedeutet, dass sich der Fuß mit der Zeit muskulär umbaut. 

Jurtin Einlagen beruhen auf der Entwicklungsarbeit des Kärntner Orthopädietechnikers Willy Jurtin. Jurtin hatte erkannt, dass herkömmliche Einlagen, die mit einem Schaum- oder Computerabbruck hergestellt werden, die Fehlstellung des Fußes lediglich nachbilden anstatt diese zu korrigieren – und deshalb fast wirkungslos sind. Willy Jurtin wählte deshalb einen viel effektiveren Ansatz: Jurtin Einlagen werden am korrigierten Fuß anmodelliert. 

Einlagen-Anpassung

Hightech und Handwerk

Ihre neuen Jurtin Einlagen können Sie gleich mitnehmen

Nach genauer Analyse (digitaler Fußscan, Anamnese-Gespräch und Ganganalyse) bringen wir Ihre Füße händisch in die richtige Position. In dieser unbelasteten, korrigierten Haltung wird die Schuheinlage angepasst und mittels Vakuumtechnik direkt am Fuß anmodelliert. In unserer hauseigenen Werkstatt stellen wir Ihre Einlagen sofort fertig, sodass sie damit gleich gehen können – zur Arbeit, zum Spazieren oder zum Sport. In kostenlosen Folgeterminen begleiten wir Sie in Ihrer Genesung und führen gegebenenfalls Feinadjustierungen und weitere Korrekturen durch.

FAQ

Fragen und Antworten

Für die Anpassung der Einlagen ersuchen wir Sie, mit uns einen Termin zu vereinbaren. Bitte bringen Sie Ihre Schuhe, in denen Sie die Einlagen tragen möchten, zur Anpassung mit.

Eine anteilige Kostenrückvergütung über die jeweilige Krankenkasse ist mit Verordnungsschein möglich.

Ja, wenn die Kosten bei der Krankenkasse eingereicht werden sollen. Die Verordnung muss nicht vom Orthopäd*in sein.

Achill & Söhne bietet neun verschiedene Varianten an Einlagen, die zwischen 145 Euro und 185 Euro kosten. Die Fußanalyse beim ersten Termin kostet 25 Euro.

Ja. Die Einlagen können sofort mit genommen und getragen werden.

Herkömmliche orthopädische Einlagen werden mittels Schaum- oder Computerabdruck hergestellt. Auf diese Weise wird ein Fußabdruck im belasteten Zustand gemacht, der die Fehlstellung des Fußes abbildet. Damit erhält man einen Abdruck der Fehlstellung, aber keine Form, diese richtig zu stellen. Jurtin-Einlagen hingegen nehmen den unbelasteten und korrigierten Fuß als Maßstab.

Die Einlagenherstellung dauert rund eine Stunde.

Onlinebuchung von terminen
ist in kürze verfügbar